Vater-Kind-Gruppe: Rückblick auf das Jahr 2008

Im April waren wir bei der Berufsfeuerwehr in Braunschweig. Das war cool! Nach einer ziemlich
ausführlichen Erklärung durch einen Beauftragten für die Öffentlichkeitsarbeit in sehr bequemen Sesseln (weil im Fernseh/Pausen-Zimmer) sind wir über das Gelände und besonders durch die Fahrzeughalle geführt worden. Die Fahrzeuge durften aus nächster Nähe, von außen, unten, oben und innen erkundet werden. Imposant war ein riesiger Kranwagen. Wir haben gespannt den Feuerwehrmännern zugeschaut, die die Rutschestangen heruntergeschossen kamen. Ein Nachahmen oder Ausprobieren war nicht drin, um die Haut der Handinnenflächen auch wieder mit nach Hause nehmen zu können. Am Schluss durften die Kinder sich im Übungslabyrinth der Feuerwehr austoben, während sich die Väter an Fitnessgeräten und Tischfussball ausprobieren konnten.

Kurz danach haben wir im Kirchhaus eine Geisterfilm-Kinovorstellung erlebt. Zum Abschluss wurden auch die Mütter an eine lange Tafel eingeladen, an der wir leckere Salate und Gegrilltes genießen konnten.

 

Anfang Mai trafen wir uns an der St. Martini-Kirche am Altstadtmarkt, um die aktuelle Ausstel-lung in der Jakob-Kemenate und im Gericht am Eiermarkt anzusehen. Von der Kunstschule Buntich wurde uns eine Kinderführung durch die Objekte organisiert, die unsere Kinder sehr kurzweilig fanden. Sie durften auch selbst etwas gestalten, was den Vätern und den diesmal zugelassenen Müttern Gelegenheit bot, sich die Werke des norddeutschen Künstlers Hermann Buß selbst noch einmal genauer anzusehen. So manches Werk wäre bei besser gefüllter Portokasse wohl mit nach Lamme gegangen...



Ende Juni stieg das allgemein als Höhepunkt der Saison bewertete Tankumseewochenende. Die meisten Väter und Kinder fuhren mit dem Fahrrad Richtung Gifhorn, während einige mit Pkw das Gepäck transportierten. Es war das erwartete Badewetter, und der Eröffnungsgrillabend verlief reibungslos ohne Schauer. Danach gab es Fussball oder Tischtennis als Programmpunkte bis es zu dunkel wurde und alle spät in ihre Zelte gingen. Natürlich wurde wenig geschlafen, und am nächsten Tag gab es ein ausgiebiges Frühstück mit Brötchen die einige Väter besorgt hatten. Nach einem wunderschönen Badetag wurde der Rückweg angetreten.

 

Nach den Sommerferien hatten die Über-10-jährigen einen besonders erlebnisreichen Tag: Sie durften auf dem Waggumer Flughafen mit dem Segelflugzeug in die Lüfte gezogen werden. Eine Seilwinde dient dabei als Beschleunigungsmittel. Niemand musste spucken, Alle waren begeistert. Alle? Nein, die Jüngeren nicht, denn für sie war der Flug nicht erlaubt, da die Sicherungssysteme eine gewisse Mindestgröße erfordern.

 

Im September begaben wir uns ins Kinder-Erlebnis-Museum in Wolfenbüttel, um die ansprechende Ausstellung zum Klimawandel zu erleben. Es gab - auf Puschen - Experimente zur Solarstromgewinnung, ein Spiel zur Mülltrennung, begehbare Iglus, ein zu erkletterndes Baumhaus, wackelige Eisschollen (um zu verstehen, wie ein Eisbär wandert) und ein Modell der Erde (es ist doch eine Scheibe!), bei dem die tektonischen Plattenbewegungen simuliert werden konnten. Alles wurde ausführlich erklärt, und es gab eine wohlverdiente Naschpause.

 

Im November stand schlussendlich das Tagesseminar "Die Kunst, Abschied zu nehmen" auf dem Programm. Was zunächst als Rollenspiel vorgeführt wurde, ist später in einer Väter- und einer Kinderarbeitsgruppe aufgearbeitet worden. Insgesamt eine wertvolle Veranstaltung, um sich diesem  schwierigen Thema zu nähern.

 

Die Erlebnisse aus dem Jahr 2008 lassen uns voller Vorfreude nach 2009 schauen - wir haben schon
reichlich Ideen für die neue "Vater-Kind-Ausflug-Saison"!

Bildergalerie der Aktionen:

There was an uncatched exception
Call to undefined function eregi()
in line (92) of (/modules/Brax_HighSlide_Gallery_B/view.php):